Übersicht aller Fälle

Der Typus des „Kokettierens“

Falldarstellung mit interpretierenden Abschnitten

In den Kontexten der Pause und der Klassenreise konnten zwischen Jungen und Mädchen Spiele beobachtet werden, deren zentrales Spielthema eng mit den Geschlechterbeziehungen verknüpft ist. Offenbar bilden die Klassenreise und die Pause mit ihrer spezifischen Struktur für diese Spiele ein förderliches Milieu. Zur Verdeutlichung dieses Typus soll eine . . . → Weiterlesen: Der Typus des „Kokettierens“

Entdramatisierung von Geschlecht im Grundschulsport

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Dramatisierung von Geschlecht im Grundschulsport“

Falldarstellung mit interpretierenden Abschnitten

Im Grundschulsport finden sich auch entdramatisierende Umgangsweisen der Lehrkräfte mit Geschlechterdifferenzen, wobei diese ebenso wie bei den Dramatisierungsformen nicht perse zu einem geschlechtersensiblen Sportunterricht führen.

Zwei Facetten des Ignorierens

. . . → Weiterlesen: Entdramatisierung von Geschlecht im Grundschulsport

Dramatisierung von Geschlecht im Grundschulsport

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Entdramatisierung von Geschlecht im Grundschulsport“

Falldarstellung mit interpretierenden Abschnitten

Die Geschlechtszugehörigkeit der Schülerinnen und Schüler wird von Lehrkräften in der Form hervorgehoben, dass sie zum Einen stereotype Vorstellungen von Männlichkeit und Weiblichkeit sichtbar werden lassen, zum Anderen mit Geschlechterdifferenzen in . . . → Weiterlesen: Dramatisierung von Geschlecht im Grundschulsport

Geschützt: Biographisches Wissen als Produkt selbstreflexiver Auseinandersetzung mit Fremdheitsgefühlen und Differenzerfahrungen (Rudolf Hinze)

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Biographisches Wissen um gelungenen Sport als ‚Sozialisationsagent’ (Marlene Auerbach)

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Biographisches Wissen als Kontinuitätsmarkierung im Kontext eines lebensgeschichtlichen Phasenmodells (Corinna Landwehr)

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Der (Kern-)Fall „Nevin“: „Lernen ist verschwenderische Zeit“

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit: „Der Fall „Sina“: „viele Leute denken dass es echt so ne schlimme Schule ist““   „Der Fall „Jette“: „für dich ist alles geregelt““ Einleitende Bemerkungen

Im Folgenden steht der Fall „Nevin“ als Ausgangs- bzw. Kernfall im Zentrum der Interpretationen. Es handelt sich hier um . . . → Weiterlesen: Der (Kern-)Fall „Nevin“: „Lernen ist verschwenderische Zeit“

Fallarbeit in der Sportlehrerausbildung – Rituale

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit: Fallarbeit in der Sportlehrerausbildung – Schwänzchenfangen Fallarbeit in der Sportlehrerausbildung – Vorurteile Einleitende Bemerkungen

Die folgenden Beobachtungen zu schulischer Inklusion im Sport beziehen sich auf die Grundschule B., eine Regelschule in Niedersachsen, Seit sechs Jahren gibt es dort nach Forderungen einer engagierten Elterninitiative eine . . . → Weiterlesen: Fallarbeit in der Sportlehrerausbildung – Rituale

Version A „Wir wählen Sie!“

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:  „Version B „Wir wählen Sie!““ Falldarstellung mit interpretierenden Abschnitten

Turnstunde in einer fünften Klasse mit 15 Mädchen. Die Sportlehrerin steht in der Mitte der Halle. Sie hält zwei Softbälle und einige Schleifen vor ihrem Körper, offensichtlich für eine geplante Kennzeichnung von Gruppen. . . . → Weiterlesen: Version A „Wir wählen Sie!“

Wir/Ich und die anderen – Soziale Identität und Gruppenkonflikte im Sportunterricht aus Schülersicht am Interview-Beispiel Tina

Falldarstellung mit interpretierenden Abschnitten

Hintergrund-Informationen zu Tina:

– Tina ist 15 Jahre alt und geht in die 9. Klasse.

– Tina ist Leistungsturnerin und auf lokaler Ebene dafür bekannt.

– Sie hat in der 7. Klasse von der Realschule auf das Gymnasium gewechselt (dadurch, sagt sie, . . . → Weiterlesen: Wir/Ich und die anderen – Soziale Identität und Gruppenkonflikte im Sportunterricht aus Schülersicht am Interview-Beispiel Tina