Übersicht aller Fälle

Eine anerkennende Beispielszene aus dem Datensatz der INTAKT-Gruppe

Dieser Fall basiert auf Material aus den INTAKT-Daten. Die kompletten Datensätze können zu Forschungszwecken über das Online-Fallarchiv Schulpädagogik angefordert werden. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.fallarchiv.uni-kassel.de/projektdaten-intakt/intakt-informationen/.

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

Eine verletzende Beispielszene aus dem Datensatz der INTAKT-Gruppe

Falldarstellung mit interpretierenden Abschnitten

. . . → Weiterlesen: Eine anerkennende Beispielszene aus dem Datensatz der INTAKT-Gruppe

Bildungsbiografien und Lerngeschichten – Kontrastierung der erlebten mit der erzählten Lebensgeschichte 1

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit: „Bildungsbiografien und Lerngeschichten – Kontrastierung der erlebten mit der erzählten Lebensgeschichte 2“ „Bildungsbiografien und Lerngeschichten – Typisierungen“ Einleitende Bemerkungen

Exemplarisch stelle ich in der Feinanalyse die Erzählungen von zwei Mädchen der 4. und 5. Jahrgangstufe gegenüber, beide thematisieren ihren Misserfolg beim Übertritt in die . . . → Weiterlesen: Bildungsbiografien und Lerngeschichten – Kontrastierung der erlebten mit der erzählten Lebensgeschichte 1

Bildungsbiografien und Lerngeschichten – Kontrastierung der erlebten mit der erzählten Lebensgeschichte 2

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit: „Bildungsbiografien und Lerngeschichten – Kontrastierung der erlebten mit der erzählten Lebensgeschichte 1“ „Bildungsbiografien und Lerngeschichten – Typisierungen“ Einleitende Bemerkungen

Exemplarisch stelle ich in der Feinanalyse die Erzählungen von zwei Mädchen der 4. und 5. Jahrgangstufe gegenüber, beide thematisieren ihren Misserfolg beim Übertritt in die . . . → Weiterlesen: Bildungsbiografien und Lerngeschichten – Kontrastierung der erlebten mit der erzählten Lebensgeschichte 2

Geschützt: Selbst- und Fremdzuschreibung im Schulalltag 2

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Selbst- und Fremdzuschreibung im Schulalltag 1

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

„Worst Case“

Falldarstellung

„Gefühlsschilderung vor dem ersten eigenen Unterricht“:

„Bevor es zu dem eigentlichen Unterricht kam, wurde ich schon mehr oder weniger nervös. Eine innere Checkliste wurde im Kopf erstellt. Das Ziel dieser inneren Liste war es natürlich, um jeden Preis Peinlichkeiten oder andere Missgeschicke schon im Voraus . . . → Weiterlesen: „Worst Case“

„Total raus“

Vorbemerkung Fallarchiv:

Der Autor zieht zur Interpretation des folgenden Falles einen Text von Kafka heran, der ebenfalls in oben genannter Quelle zu finden ist:

Gibs auf! Es war sehr früh am Morgen, die Straßen rein und leer, ich ging zum Bahnhof. Als ich eine Turmuhr mit meiner Uhr verglich, . . . → Weiterlesen: „Total raus“

Arbeitsanweisungen in pädagogischen Settings am Beispiel von Hausaufgaben.

Falldarstellung mit interpretierenden Abschnitten

Bei der vorliegenden Interpretation handelt es sich um eine Re-Interpretation der Lehrer-Schüler-Interaktion des von Andreas Wernet interpretieren Falls „Die Unscheinbarkeit der Pädagogischen Kunst” (Wernet 2011, erstmals Wernet 2002). Schwerpunkt der Interpretation ist eine Reflexion der Strukturlogik von Arbeitsanweisungen in pädagogischen Settings. Am Beispiel der Hausaufgabe sollen die Besonderheiten . . . → Weiterlesen: Arbeitsanweisungen in pädagogischen Settings am Beispiel von Hausaufgaben.

Lehrer-Schüler-Verhältnis: Sympathie und Produktivität

Falldarstellung mit interpretierenden Abschnitten

04.02.03 Mit dem 13er GK-Sport machte Herr Hofstätter ein wenig Krafttraining. Er sagte, daß es ihm Spaß mache mit dieser Gruppe, obwohl hier keine „tollen“ Sportler dabei seien. Aber die Gruppe arbeite gut mit, sei sympathisch und motiviert.

Dass Sympathie und Produktivität in . . . → Weiterlesen: Lehrer-Schüler-Verhältnis: Sympathie und Produktivität

SchülerInnen-Solidarität: Herr Hofstätter

Falldarstellung mit interpretierenden Abschnitten

Herr Hofstätter hatte als Klassenlehrer eine Sonderstellung und diverse mit diesem Status verbundene Aufgaben zu erfüllen: er musste für die SchülerInnen seiner Klasse einstehen, gegebenenfalls die Eltern miteinbeziehen und gleichermaßen die Interessen der FachlehrerInnen berücksichtigen. Man kann sagen, seine Aufgabe war die eines Vermittlers und er erledigte diese . . . → Weiterlesen: SchülerInnen-Solidarität: Herr Hofstätter

Die Unscheinbarkeit der pädagogischen Kunst

Die Szene, die ich interpretieren werde, spielt sich zu Beginn einer Unterrichtsstunde (Biologie, 12. Klasse) ab. Ein Lehrer wendet sich an einen Schüler und fordert ihn auf: . . . → Weiterlesen: Die Unscheinbarkeit der pädagogischen Kunst

Anerkennung – zwei Situationen

Zwei Hospitationsberichte werden wiedergegeben und theoriegeleitet interpretiert anhand der Kategorien Egalität, Heterogenität und Hierarchie im Generationenverhältnis und in der Peergroup (vgl. Prengel, Annedore: Anerkennung von Anfang an – Egalität, Heterogenität und Hierarchie im Anfangsunterricht und darüber hinaus . . . . → Weiterlesen: Anerkennung – zwei Situationen

Klassenbeste

Zwei Studentinnen begannen sich im Seminar dafür zu interessieren, in welcher Weise sich die Beziehungen, die zwischen Lehrern und ihren guten Schülern bestehen, von jenen Beziehungen unterscheiden, die zwischen Lehrern und ihren schlechten Schülern auszumachen sind. Ihre Forschungsfrage präzisierten sie folgendermaßen: . . . → Weiterlesen: Klassenbeste