Übersicht aller Fälle

Fallwerkstatt

Du möchtest eine Wissenschaftliche Hausarbeit im Rahmen der ersten Staatsprüfung oder in einem Modul deines Lehramtsstudiums schreiben und stehst nun vor der Herausforderung wissenschaftlich zu analysieren, hast aber wenig Ahnung von qualitativen Forschungsmethoden und Fallanalysen?

Oder hast du schon ein wenig Erfahrungen mit qualitativer Forschung, bist dir aber nicht ganz sicher, wie du anfangen sollst?

Oder steckst du schon mitten im Forschungsprozess, hast Beobachtungen dokumentiert, Interviews aufgezeichnet oder andere Texte erhoben, weißt nun aber nicht so recht, wie es weiter gehen soll?

Dann komm zu uns in die studentische Fallwerkstatt!

Bei uns hast du die Möglichkeit, dein Forschungsvorhaben in einer Gruppe vorzustellen und zu diskutieren. Durch das gemeinsame Interpretieren von schulischen Fällen, lernst du nach und nach eine wissenschaftliche Haltung einzunehmen und erhältst neue Denkanstöße für dein Vorhaben. Darüber hinaus werden wir regelmäßig in verschiedene qualitative Erhebungs- und Analysemethoden einführen, so dass du die Möglichkeit hast, verschiedene Forschungsmethoden kennenzulernen und deine Kenntnisse zu vertiefen.

Das Ziel der Forschungswerkstatt ist es, Lehramtsstudierende und Masterstudierende sozialwissenschaftlicher Studiengänge mit Forschungsinteressen in den Bereichen Schule und Unterricht in ihrem Forschungsvorhaben im Bereich der Schulpädagogik zu unterstützen. Im Zentrum steht die gemeinsame Diskussion qualitativ orientierter Qualifikationsarbeiten. Studierende bekommen die Möglichkeit ihr Forschungsvorhaben vorzustellen und erhobenes Text- oder Video-Material in einer Gruppe zu interpretieren.
Darüber hinaus will die Fallwerkstatt einen Beitrag zur Methodenausbildung leisten, indem sie in qualitative Forschungsstrategien wie Ethnographie oder Grounded Theory und in sequenzielle Auswertungsverfahren wie Objektive Hermeneutik, Interaktionsanalyse, Dokumentarische Methode oder Narrationsanalyse einführt.

Die studentische Forschungswerkstatt ist jeden Mittwoch von 16:00 bis 18:00 Uhr (bei Bedarf länger) für alle Interessierte geöffnet (der Raum wird über die Mailingliste bekannt gegeben). Anmeldungen können laufend während des Semesters mit einer kurzen Beschreibung des Forschungsvorhabens (Ziel, Fragestellung, Stand der Arbeit) an Benjamin Krasemann (krasemann@uni-kassel.de) geschickt werden.

Die Fallwerkstatt findet regelmäßig statt – die aktuellen Zeiten und Treffpunkte werden über Email mitgeteilt.

Die Studentische Fallwerkstatt ist ein Projekt des Online-Fallarchivs Schulpädagogik (Prof. Dr. Friederike Heinzel), gefördert durch Mittel des Lehrinnovationswettbewerbs der Universität Kassel.