Übersicht aller Fälle

„Im Kopf kann ich das in Kurdisch rechnen.“ – Wo Mehrsprachigkeit zum Einsatz kommt

Falldarstellung mit interpretierenden Abschnitten

Aus Beobachtungen im 1. Schuljahr mit 24 SchülerInnen (acht Mädchen und 16 Jungen) gemacht wurden (vgl. Schultz 2007).

„Im Kopf kann ich das in Kurdisch rechnen.“ – Wo Mehrsprachigkeit zum Einsatz kommt

Auszug aus dem Beobachtungsprotokoll vom 8. Februar 2007: Sprachunterricht

. . . → Weiterlesen: „Im Kopf kann ich das in Kurdisch rechnen.“ – Wo Mehrsprachigkeit zum Einsatz kommt

„Programmierung macht voll fun!“ – der schnelle Übergang zum altersgemischten Lernen und die Etablierung eines Orientierungsrahmens als Selbstläufer

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

Der Umgang mit Freiheit: ‚Arbeit’ vs. ‚Anderes’, das Faszinosum Computer und die Stagnation von Prozessen aus zwei Perspektiven

Einleitende Bemerkungen

Im Beitrag wird die Projektwoche „Schüler*innen machen Schule“, die den Anspruch verfolgt, Elemente aus demokratischer und inklusiver Bildung für den . . . → Weiterlesen: „Programmierung macht voll fun!“ – der schnelle Übergang zum altersgemischten Lernen und die Etablierung eines Orientierungsrahmens als Selbstläufer

Der Umgang mit Freiheit: ‚Arbeit’ vs. ‚Anderes’, das Faszinosum Computer und die Stagnation von Prozessen aus zwei Perspektiven

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Programmierung macht voll fun!“ – der schnelle Übergang zum altersgemischten Lernen und die Etablierung eines Orientierungsrahmens als Selbstläufer

Einleitende Bemerkungen

Im Beitrag wird die Projektwoche „Schüler*innen machen Schule“, die den Anspruch verfolgt, Elemente aus demokratischer und inklusiver Bildung für den . . . → Weiterlesen: Der Umgang mit Freiheit: ‚Arbeit’ vs. ‚Anderes’, das Faszinosum Computer und die Stagnation von Prozessen aus zwei Perspektiven

„…und deswegen versuch ich mich mittlerweile nen bisschen von den anderen abzuheben“ – Die Praktiken der Distinktion des Gymnasiasten Burkhard Zeisig

Einleitende Bemerkungen

Der Wechsel von der Grundschule auf ein exklusives Gymnasium war für Burkhard mit der Erwartung verbunden, dort vor allem auf MitschülerInnen zu treffen, mit denen er sich gut versteht. Während seine zwischenzeitlich gefährdeten schulischen Leistungen mittlerweile kein Problem mehr darstellen, hat sich diese Hoffnung jedoch bisher nicht erfüllt.

. . . → Weiterlesen: „…und deswegen versuch ich mich mittlerweile nen bisschen von den anderen abzuheben“ – Die Praktiken der Distinktion des Gymnasiasten Burkhard Zeisig

Kinder sprechen über Schule

Einleitende Bemerkungen

Die Gruppendiskussion fand grundsätzlich in einem Nebenraum, in Kleingruppen (drei bis maximal fünf Kinder) parallel zum Unterricht statt. Wir traten dabei den Kindern bei der Information über das Projekt als „Forscher bzw. Forscherinnen“ gegenüber, die sie als „Experten über ihre Welt“ befragen wollten. Die Kinder wurden vorab von den Lehrerinnen . . . → Weiterlesen: Kinder sprechen über Schule

Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Ahorn

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Zypresse“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Lärche“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Esche“

. . . → Weiterlesen: Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Ahorn

Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Zypresse

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Ahorn“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Lärche“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Esche“

. . . → Weiterlesen: Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Zypresse

Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Lärche

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Ahorn“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Zypresse“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Esche“

. . . → Weiterlesen: Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Lärche

Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Esche

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Ahorn“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Zypresse“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Lärche“

. . . → Weiterlesen: Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Esche

Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Platane

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Ahorn“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Zypresse“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Lärche“

. . . → Weiterlesen: Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Platane

Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Birke

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Ahorn“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Zypresse“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Lärche“

. . . → Weiterlesen: Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Birke

Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Buche

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Ahorn“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Zypresse“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Lärche“

. . . → Weiterlesen: Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Buche

Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Fichte

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Waldschule in A-Stadt: Die Gruppe Ahorn“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Zypresse“

„Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Lärche“

. . . → Weiterlesen: Mediatisierte Organisationswelten in Schulen – Die Bergschule in B-Stadt: Die Gruppe Fichte

Serielle Stigmatisierungen von Schüler/innen in Lehrer-Schüler-Interaktionen – Justus

Dieser Fall basiert auf Material aus den INTAKT-Daten. Die kompletten Datensätze können zu Forschungszwecken über das Online-Fallarchiv Schulpädagogik angefordert werden. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.fallarchiv.uni-kassel.de/projektdaten-intakt/intakt-informationen/.

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Serielle Stigmatisierungen von Schüler/innen in Lehrer-Schüler-Interaktionen – Melanie“

Einleitende Bemerkungen

Im Folgenden werden die . . . → Weiterlesen: Serielle Stigmatisierungen von Schüler/innen in Lehrer-Schüler-Interaktionen – Justus

Inklusion: Anspruch und Wirklichkeit

Dieser Fall basiert auf Material aus den INTAKT-Daten. Die kompletten Datensätze können zu Forschungszwecken über das Online-Fallarchiv Schulpädagogik angefordert werden. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.fallarchiv.uni-kassel.de/projektdaten-intakt/intakt-informationen/.

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Inklusion im generationalen Spannungsfeld“

Falldarstellung mit interpretierenden Abschnitten

Wie durch Förderpraktiken im . . . → Weiterlesen: Inklusion: Anspruch und Wirklichkeit

Inklusion im generationalen Spannungsfeld

Dieser Fall basiert auf Material aus den INTAKT-Daten. Die kompletten Datensätze können zu Forschungszwecken über das Online-Fallarchiv Schulpädagogik angefordert werden. Mehr Informationen finden Sie unter http://www.fallarchiv.uni-kassel.de/projektdaten-intakt/intakt-informationen/.

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Inklusion: Anspruch und Wirklichkeit“

Einleitende Bemerkungen

Unterscheidungen [..] werden von Kindern schon . . . → Weiterlesen: Inklusion im generationalen Spannungsfeld

Geschützt: Lehrerhandeln im sozialen Feld Schule – (Re-)Konstruktion von Differenz im sozialen Feld Schule

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: „Wir gehen jetzt das durch“ – direktive Unterweisung im Schreibgespräch

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Kooperative Textbearbeitung unter tutorieller Anleitung

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Hausaufgabenbetreuung in der Schule

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Hausaufgaben in der Schule

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Hausaufgabenpraxis an der Ganztagsschule aus der Perspektive von Kindern

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: The sense of other’s place: Wahrnehmung und Beurteilung ethnischer und geschlechtlicher Differenzen aus LehrerInnensicht – Geschlechterbilder – Geschlechtshabitus

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Umgang mit Differenz in unterschiedlichen Schultypen der gymnasialen Oberstufe – Wirtschaftsgymnasium 1 (Birgüls und Cemiles Schule)

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: The sense of other’s place: Wahrnehmung und Beurteilung ethnischer und geschlechtlicher Differenzen aus LehrerInnensicht – Kapitalressourcen »türkischer« Familien aus der Sicht von LehrerInnen

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Umgang mit Differenz in unterschiedlichen Schultypen der gymnasialen Oberstufe – Wirtschaftsgymnasium 2[1] (Figens Schule)

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Umgang mit Differenz in unterschiedlichen Schultypen der gymnasialen Oberstufe – Gymnasium (Deniz‘ Schule)

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: The sense of other’s place: Wahrnehmung und Beurteilung ethnischer und geschlechtlicher Differenzen aus LehrerInnensicht – Geschlechterbilder – Geschlechterbeziehungen

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Zeit zu zetteln! – Gemeinschaft stiften

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Zeit zu Zetteln! – Der Unterrichtsbezug

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Zeit zu Zetteln! – Das Publikum und die Postboten

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

„Guck mal meine Brüste“ – Jugendliche Sexualität, Grenzziehungen und pädagogische Professionalität in der berufsbiographischen Erzählung eines Schulsozialarbeiters.

Einleitende Bemerkungen

Der vorliegende Fall wurde als biographisch-narratives Interview (vgl. Schütze 1983, 1984) mit einem Fokus auf die Berufsbiographie erhoben. Er handelt von einem Schulsozialarbeiter, der an einer Haupt- und Realschule mit einem Schwerpunkt auf Kinder und Jugendliche mit besonderen Förderbedarf arbeitet. Der Schulsozialarbeiter ist 44 Jahre alt und hat auf dem . . . → Weiterlesen: „Guck mal meine Brüste“ – Jugendliche Sexualität, Grenzziehungen und pädagogische Professionalität in der berufsbiographischen Erzählung eines Schulsozialarbeiters.

Geschützt: Ko-konstruktive Leistungen beim Spiel

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Selbstsozialisation im Rollenspiel und beim freien Spielen und Bauen

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Kooperation beim Bauen

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Selbstsozialisation in der Peerkultur sowie als Anpassung von Entwicklungswelten

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Arbeitsbezogene Kommunikation und Kooperation beim Lernen unter Kindern

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Spiegel der Einübung in die soziale Ordnung der Schule

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: „Ja, haben wir es dir überhaupt erlaubt?“ – Zwischen Peersein und Schülersein

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Die Institution: Lehrer und Schüler

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Kinder als Situationsexperten

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Altersgruppen: Studenten und Kinder

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Die „Öhrchen-Installation“ als Grundlage einer empirischen Studie – Blauer Kreis

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Auf der „Hinterbühne“: Lehrperson als Gesprächsthema

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: Im direkten Kontakt: Die Lehrerin herausfordern

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: „Rosa ist schön”

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: „Wir haben das Mega-Orange gemacht!”

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Geschützt: „Hm. Da fehlt noch etwas!”

Es gibt keine Kurzfassung, da dies ein geschützter Beitrag ist.

Schule im Kontext sprachlicher und soziokultureller Pluralität: Gruppe 2 – Esra und Leopold

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Schule im Kontext sprachlicher und soziokultureller Pluralität: Gruppe 1 – Zahra, Nour und Nuriya“

„Schule im Kontext sprachlicher und soziokultureller Pluralität: Gruppe 3 – Liv und Lili“

Einleitende Bemerkungen

Allgemeines zur Gruppendiskussion

Esra und Leopold wohnen beide im B-Bezirk und . . . → Weiterlesen: Schule im Kontext sprachlicher und soziokultureller Pluralität: Gruppe 2 – Esra und Leopold

Schule im Kontext sprachlicher und soziokultureller Pluralität: Gruppe 3 – Liv und Lili

Hinweis: der Fall kann gemeinsam gelesen werden mit:

„Schule im Kontext sprachlicher und soziokultureller Pluralität: Gruppe 1 – Zahra, Nour und Nuriya“

„Schule im Kontext sprachlicher und soziokultureller Pluralität: Gruppe 2 – Esra und Leopold“

Einleitende Bemerkungen

Allgemeines zur Gruppendiskussion

Liv (L1) und Lili (L2) sind Nachbarinnen im C-Bezirk und treffen sich regelmäßig zum . . . → Weiterlesen: Schule im Kontext sprachlicher und soziokultureller Pluralität: Gruppe 3 – Liv und Lili